Geschichte


Seit 2002 konzipiert und plant Tokyoblue mit Licht. In dieser Zeit entstanden viele interessante Lichtprojekte, in den Bereichen Ausstellungen, Erlebnisinszenierungen, Theater und TV-Sendungen.

Zwar hatten sich Dietmar Borth und Serge Schmuki schon 1999 kennengelernt, als sie beide eine Mikhail Baryshnikov/White Oak Tanz-Produktion in Lausanne betreuten.

Aber 2002 war die Gelegenheit günstig für den Schritt in die Selbständigkeit: Denn die junge Tokyoblue GmbH erhielt den Auftrag der Expo.02 und von Bellprat Partner für das Lichtdesign und die technische Fachplanung des Pavillons «Magie de l’énergie» der Westschweizer Stromunternehmer auf der Arteplage Neuenburg.
Bühnenprojekte begleitete die Firma noch lange. So wurden grössere Festivals wie zum Beispiel «Basel tanzt» unter der technischen Leitung von Tokyoblue erfolgreich realisiert. In Zusammenarbeit mit Künstlern wie Pina Bausch und Maurice Bejart, sowie in grossen, atemberaubenden Bühnenbilder verbindet Tokyoblue immer wieder klassische Theaterlichttechnik mit neu entwickelten Geräten.
In der Zwischenzeit hat Tokyoblue seinen Arbeitsbereich erfolgreich erweitert. So zum Beispiel mit der «Vogelwarte Sempach», die erste Ausstellung in der Schweiz, welche im Minergie Eco Plus Standard geplant wurde. Wie auch mit dem «Volkskunstmuseum in Innsbruck», oder dem Erlebnisrundgang «Alpine Sensation» auf dem Jungfraujoch, das «Grosse Welttheater» in Einsiedeln oder die TV-Sendung «Happy Day» auf SRF.

Meilensteine

2002 Gründung der Tokyoblue GmbH durch Dietmar Borth und Serge Schmuki
2002 Pavillons Magie de l’Energie auf der Arteplage Neuchâtel der Schweizer Expo.02., Realisation erstes Projekt Lichtdesign und technische Fachbauleitung
2003 Tanzfestivals «basel tanzt» mit Ballett Zürich, Staatsballett Berlin, Royal Swedish Ballet und Tanztheater Wuppertal Pina Bausch.
2006 Klosterkirche Königsfelden, Fachplanung für bühnentechnische Einrichtung
2006 Zermatlantis im Matterhornmuseum Zermatt, Lichtdesign für inszenierte Ausstellung
2007 Fernsehsendung Happy Day des Schweizer Fernsehen, Lichtdesign
2011 Alpines Museum der Schweiz, Lichtplanung
2012 Stollenrundgang Alpine Sensation auf dem Jungfraujoch, Lichtdesign
2012 Restaurant saycheese im Grand Hotel Zermatterhof, Lichtdesign
2013 Das grosse Welttheater in Einsiedeln, Lichtdesign
2015 Ausstellung der Vogelwarte Sempach im Baustandard Minergie-P ECO, Lichtdesign
2016 Ausstellung Media World im Verkehrshaus der Schweiz, Lichtdesign
2018 Stapferhaus Lenzburg, Fachplanung Licht- und Medientechnik
2018 Neubau Tanzhaus in Zürich, Fachplanung Bühnen- und Beleuchtungstechnik
2019 Bergbahnstationen vom V-Bahn Projekt in Grindelwald, Lichtdesign
2019 Omega Museum in Biel, Lichtdesign
2019 Changi Experience Studio im Jewel vom Changi Airport in Singapur, Lichtdesign
2020 Superhuman von Martin Tillman, Lichtdesign